Hatha Yoga ist aus dem fernöstlichen Kulturkreis zu uns gekommen und durch unzählige Variationen an unseren westlichen Lebenswandel angepasst.

Ich verbinde den Hatha Yoga Stil mit den Erkenntnissen aus der Spiraldynamik. Daraus entsteht eine gewisse Disziplin und Genauigkeit. Beim Üben der Haltungen, genannt Asanas, wird die Muskulatur gekräftigt, die Balance und Beweglichkeit gefördert und die Haltung verbessert. Doch kann Yoga erst seine ganze Wirkung entfalten, wenn es mit der Bewusstheit für das eigene Tun, seinen Körper und Atem geübt wird. Dadurch entsteht Verbindung mit dem Hier und Jetzt.

So wird es nie nur um das rein körperliche, perfekte Beherrschen von Asanas gehen, sondern darum, im Moment zu verweilen, ohne Leistungsgedanken.

Kosten und Daten